„Ich bin dann mal unterwegs“ - Pilgern im Schwäbischen Wald

Ich bin dann mal unterwegs, pilgern im Schwäbischen Wald

© Ev. Kirchengemeinde Täferrot

Ich bin dann mal unterwegs

„Ich bin dann mal unterwegs“ 

Die Evangelische Gesamtkirchengemeinde Schwäbischer Wald lädt zum "Wandern im Kirchenbezirk" ein.

Für das kommende Jahr 2021 gibt es noch keine Planung.
Sobald es was neues gibt, werden wir sie hier informieren.


Start ist jeweils 14 Uhr

Ein kleiner Imbiss rundet das Programm dann immer gegen 17 Uhr ab.
Zu meditativen Impulsen unterwegs und in den Kirchen laden uns das bewährte Unterwegs-Team und Gäste ein.
Die Gehzeit beträgt in der Regel 1 1/2 - 2 Stunden. Es besteht ein Rückfahrservice vom Zielort zum Startpunkt. 

Voraussetzungen zur Teilnahme und Anmeldung sind nicht erforderlich. Es werden keine Teilnehmerbeiträge erhoben. Über eine Spende würden wir uns freuen.

Neu ist, dass wir auch geh-eingeschränkte Menschen eine Teilnahme mit verkürzter Strecke ermöglichen. Bitte setzen sie sich mit uns in Verbindung.

Ansprechpartner: Pfarrer Uwe Bauer (Tel: 07175-210)
Mail:  Uwe.Bauerdontospamme@gowaway.elkw.de

!!! Für Wanderfreunde verweisen wir gerne auch auf die Pilgerwege durch das Remstal hin !!!

 

 

 

Freiwilliger Gemeindebeitrag 2020/2021

Schäden am Sockel der Kirche

© Ev. Kirchengemeinde Täferrot

Schäden im Bereich des Eingang

© Ev. Kirchengemeinde Täferrot

Risse und Schäden am Westportal der Kirche

© Ev. Kirchengemeinde Täferrot

Freiwilliger Gemeindebeitrag - Gemeindebeitrag?! Spende?!

„Gerne bin ich mit meinem Gemeindebeitrag dabei!"

Liebe Gemeindemitglieder und Gönner unserer Afra Kirche,
in den letzten beiden Gemeindebeiträgen haben wir Sie um eine Spende für die Sanierung der Schäden an unserer Kirche gebeten.
Sie haben großzügig gespendet. Insgesamt sind es bis heute (Oktober 2020) 12.176 Euro.
Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Wir freuen uns, dass es auch Ihnen wichtig ist, unsere schöne Afra-Kirche in gutem Zustand zu erhalten.
Die Schäden an und in unserer Kirche haben wir Ihnen schon beim letzten Gemeindebeitrag grob dargestellt und darauf hingewiesen, dass für all diese Arbeiten ein Architekt nötig ist, der vom Oberkirchenrat beauftragt wurde.

Aktualisierung zum Oktober 2020:
Inzwischen gibt es zwar eine vorläufige Kostenschätzung, die sich auf über 50.000€ beläuft, aber um genauere Aussagen treffen zu können, soll noch vor dem Winter eine Schadenskartierung der Außenwand mittels eines Hubwagens durchgeführt werden. Danach können die Architekten und Restauratoren hoffentlich näheres zu den Ursachen der Risse und dem weiteren Vorgehen sagen. 
Wir halten sie auf dem laufenden.

Sommer 2019:
Am 23.4.2019 fand mit der Architektin Monique Staak und Pfarrer von Keler eine orientierende Ortsbegehung statt. Neben allen Fassaden wurde auch der Dachstuhl der Kirche in Augenschein genommen. 
Dadurch konnten die notwendigen Grundlagen gewonnen werden, um eine versierte Planungsberatung anbieten zu können. 

Aus der Begehung ergab sich folgendes Fazit:
- Die möglichen statischen Ursachen für den Riss in der Westfassade müssen abgeklärt werden.
- Einige Natursteine sind durch Korrosionseinwirkung der Verankerung der Türen und statische Setzungen gerissen und stellen der Einschätzung des Architekten nach eine mittelbare Gefährdung der Verkehrssicherheit dar.
- Die in den Naturstein einbindenden Metallelemente sind zu entrosten.
- Eventuell sind an manchen Schadstellen Vierungen einzusetzen, um die notwendige Tragfähigkeit wieder herzustellen.
- Die Fugen müssen wieder geschlossen werden, um das Eindringen von Wasser in das Mauerwerk und weitere Setzungen sowie Spannungsrisse zu verhindern.
- Die Standeisen der Fenster sollten entrostet und neu beschichtet werden.
Flankierend wird empfohlen auch an den Bleiverglasungen Instand Haltungsarbeiten wie Verkittungen durchzuführen.
Basierend auf diesem Ergebnis wurden von der Bauberatung des Oberkirchenrats vorläufige Kosten in Höhe von 50.000 Euro geschätzt. Dies ist ein ziemlich schwerer finanzieller Brocken, den unsere Kirchengemeinde zusammen mit dem OKR zu stemmen hat.
Deshalb sind wir froh, wenn wir Mithilfe der Spenden aus dem Gemeindebeitrag unsere anteiligen Gemeindekosten etwas reduzieren können.
Wir bitten Sie daher auch dieses Jahr wieder um Ihren Beitrag.
Bitte helfen Sie uns, die Afra-Kirche zu erhalten. 

Herzliche Grüße
Ihr Kirchengemeinderat

 

PS: wir freuen uns auch über Spenden von Nicht-Gemeindemitgliedern 

Unsere Bankverbindung:

Stichwort: Gemeindebeitrag 2018

IBAN: DE73613619750009017003 BIC: GENODES1RML

Sie erhalten selbstverständlich für Spenden über 100 Euro eine Bescheinigung für das Finanzamt.